Roter juckender Ausschlag auf der Eichel

Rote Blutpunkte auf der Eichel

Stellt sich ein roter Ausschlag auf der Eichel ein und geht dieser mit einem Brennen oder mit einem Juckreiz einher, gilt es, die Ursachen für einen möglichen Infekt oder für eine Krankheit abzuklären. Bevor ihr schlussendlich einen Urologen aufsucht, um euch behandeln zu lassen, möchten wir in dem folgenden Beitrag die potenziellen und häufigsten Ursachen für roten Ausschlag auf der Eichel zusammenzustellen und erste Tipps zur Behandlung geben.

Roter Ausschlag auf der Eichel verweist in den meisten Fällen auf eine Entzündung der Eichel. Medizinisch wird diese Entzündung als Balanitis bezeichnet. In einigen Fällen kann auch das innere Blatt der Vorhaut von der Entzündung betroffen sein. Diese Form der Entzündung kann unterschiedliche Ursachen haben. Es gilt in jedem Fall die Bandbreite der Ursachen abzuklären, um eine folgerichtige Behandlung und Diagnose einzuleiten.

blutpunkte auf der eichel

Penis Ausschlag auf der Eichel – Urheber: mrgarry / 123RF

 

Wie kommt es zu einer Entzündung der Eichel?

Infektion der Eichel erkennen und behandeln

In diesem Zusammenhang unterscheiden wir die infektiöse von der nicht infektiösen Entzündung der Eichel. Insbesondere im Bereich der Eichel ist die Haut bzw. die Wandschicht äußerst schwach ausgeprägt. Dies begünstigt jede Form von Entzündungen, denn dieser Bereich ist am sensibelsten. Zu den häufigsten Formen der Entzündungen zählt die Balanitis simplex, die sich mit einfach übersetzen lässt.

Wurde zum Beispiel der Penis sehr häufig gewaschen und gereinigt und auf diese Weise über unspezifische Einflüsse die Hornschicht geschädigt, kann es zu dieser Entzündung kommen. Eine weitere Ursache für solch eine Entzündung sind Intimsprays und Desinfektionsmittel. Auch das Trockenreibenmit einem Handtuch kann eine ganz leichte Infektion der Hornhaut hervorrufen und die Hautbarriere zusätzlich schädigen.

Erkrankungen als Ursache für roten Ausschlag auf der Eichel

Kommt es in diesem Zusammenhang zu einer Entzündung der gesamten Harnröhre, macht sich dies in ungewöhnlichem Ausfluss bemerkbar. Zu den möglichen Ursachen dieser Entzündungen bzw. der Urethritis gehören Geschlechtskrankheiten, wie zum Beispiel

  • Tripper oder
  • Infektionen, wie die Chalmydien oder
  • die Trichomonaden.

 

Schlussendlich ist es möglich, sich diese Infektion auch über sexuellen Kontakt zu holen.

 

Balanitis plasmacellularis – Symptome und Ursachen

Im Gegensatz zur einfachen Infektion staut sich bei der Balanitis plasmacellularis Flüssigkeit und Feuchtigkeit unter der Vorhaut. Hier ist die Ursache häufig auf Harninkontinenz zurückzuführen. Insbesondere wenn die Prostata operiert wurde, kann es zu dieser Entzündung kommen. Das feuchte Milieu und die Urinansammlung unter der Vorhaut begünstigen die Schädigung der Hornschicht, die auf diese Weise ihre eigentlich schützende Funktion verliert.

Viele Männer, die unter Zuckerkrankheiten leiden, bilden diese symptomatische Entzündung der Eichel aus. In diesem Zusammenhang kann es zu scharf begrenzten und bizarren Formungen kommen. Zudem haben die Flecken, die sich an der Eichel ausbilden eine feuchte Oberfläche und können sich zu weiterführenden Infekten und Wunden entwickeln. Betroffene, die an dieser Form der Entzündung leiden, sind zumeist über 60 Jahre alt.

 

Was macht der Arzt bei der Entzündung der Eichel?

 

Jeder Arzt fragt seinen Patienten erst einmal nach der Art der Hautveränderungen und untersucht die Gegend der Entzündung gründlich. Darüber hinaus kommen die Waschgewohnheiten und andere mögliche Allergien und Hauterkrankungen zur Ansprache. Eine Vielzahl unterschiedlicher, hautreizender Einflüsse kann zu dieser Infektion führen: Es geht in der Behandlungen und im Gespräch um die Form der Reizungen.

Erfahrene Ärzte sind in der Lage, an der bloßen Form die Art des Aufschlags zu erkennen und die Hautveränderungen entsprechend zuzuordnen. Bleibt die Diagnose unklar, nimmt ein Arzt zumeist eine kleine Hautprobe, um diese in Form der Biopsie im Labor detailliert untersuchen zu lassen. In einigen Fällen kann mit einem Wattetopf ein Abstrich von der Eichel gemacht werden. Im Labor finden dann die Ärzte heraus, ob ein Hefepilz vorliegt.

 

Fazit: Entzündung der Eichel und die folgerichtige Behandlung

Die häufigste Form der Entzündung der Eichel wird mit Cortisonpräparaten behandelt. Ärzte verschreiben eine Creme, die in regelmäßigen Abständen über eine Woche immer wieder auf die Haut gegeben wird. Darüber hinaus rät der Urologe den Patienten dazu, die Hygienemaßnahmen auf ein Minimum herabzusetzen, um den Hautausschlag nicht weiter wachsen zu lassen.

Liegt jedoch einer Balanitis plasmacellularis vor, ist es notwendig die Vorhaut trocken zulegen. So gilt es, gerade beim Waschen die Vorhaut stetig zurückzuziehen und immer wieder gründlich zu reinigen. Tupfen Sie die Eichel mit Kosmetikpapier ganz leicht ab und verwenden antibakterielle Wirkstoffe. Es handelt sich hierbei zumeist um eine chronische Form, die einer längerfristigen Behandlung bedarf.

 


Bewerten Sie jetzt den Artikel:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 rating, 1 votes)
Loading...

Redaktions Tipp:

Blutbild

B-Lymphozyten im Blut

Aufgaben der B-Lymphozyten als ein wichtiger Antikörper Weiße Blutkörperchen übernehmen die Funktion des Beschützers und verteidigen den menschlichen Organismus gegen […]