Heimtest auf Amphetamin

Als Amphetamine bezeichnen sich Arzneistoffe, die nach der Einnahme zu psychotropen und berauschenden Wirkungen führen. Mit einem Amphetamin-Schnelltest weisen die Verbraucher die synthetisch herstellten Stoffe schnell in dem Proben-Material nach. In der Regel handelt es sich dabei um Urin. Der gesamte Testprozess nimmt nicht mehr als zehn bis fünfzehn Minuten in Anspruch. Daher profitieren die Nutzer der Schnelltests von einem zeitlichen Vorteil sowie der unkomplizierten Handhabung.

Drogenschnelltest für Amphetamine


Anzeige:

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4

Aktualisierung am 25.05.2017 / Amazon Partner Links und Bilder

 

 

Der Amphetamine Schnelltest reagiert auf verschiedene Partydrogen

Zahlreiche Partydrogen und Aufputschmittel gehören in die Kategorie der Amphetamine. Diese zählen zu den Phenylethylaminen, einer Stoffgruppe, die zu der Beeinflussung des Zentral-Nervensystems führt. Aufgrund der euphorisierenden Wirkung der Substanzen konsumieren zahlreiche Feiernde diese Partydrogen. Die gefährlichen Rauschmittel bleiben ausschließlich wenige Tage im menschlichen Körper. Daher verfügt der Schnelltest für Amphetamine aufgrund des schnellen Resultats über einen zeitlichen Vorteil.

Wie bei anderen Schnelltests gibt es dieses Produkt als Einzel- oder Multidrogentest. Einige Amphetamin-Schnelltests weisen mehrere Arten der Amphetamine simultan nach. Zu diesen zählen beispielsweise die bekannten Drogen:

  • Speed,
  • Pep,
  • LSD
  • und Ecstasy.

Die Mehrzahl der Schnelltests weisen die Rückstände dieser Drogen bis zu drei Tagen nach deren Konsum nach. Bei den Amphetamin-Schnelltests, die Interessenten über renommierte Internethändler und Online-Apotheken erhalten, handelt es sich um qualitativ hochwertige Produkte. Diese entwickelten die Hersteller explizit für den privaten Gebrauch. Somit profitieren die Verwender von dem unkomplizierten Testverfahren.

 

Bei Amphetamin Schnelltests handelt es sich um Tauchtests

Die verschiedenen als Amphetamine bezeichneten Drogen lassen sich im Harn schnell nachweisen. Daher handelt es sich bei den Schnelltests um Tauchtests. Das bedeutet, dass die Nutzer die Teststreifen in die Probe, also den Urin, tauchen. Die in der Packung der Tests beiliegende Gebrauchsanweisung erklärt den genauen Ablauf des Verfahrens.

Bevor die Verbraucher mit dem Test beginnen, widmen sie sich der Vorbereitung. Dafür benötigen sie einen Urinmessbecher sowie einen Teststreifen. Als Probe eignet sich der morgendliche Mittelstrahlurin optimal. Bei diesem besteht das geringste Risiko, das Endergebnis durch andere Fremdstoffe zu verfälschen.

Den Teststreifen tauchen die Verwender für zwei bis drei Sekunden in den im Messbecher befindlichen Harn. Danach legen sie den Streifen für mehrere Minuten zur Seite. Hierbei spielt die trockene Lage eine wichtige Rolle. Das Resultat lesen die Nutzer nach fünf bis sieben Minuten von dem Teststreifen ab. Eine Farbänderung oder das Entstehen farbiger Streifen zeigt den Konsum der Amphetamine an. Zudem gibt der Test explizit an, welche Rückstände sich in dem Harn befinden.

 

Die Schnelltests sind deutsche Qualitäts-Produkte

Die Amphetamine-Schnelltests aus deutscher Produktion entsprechen sämtlichen deutschen Richtlinien. Daher gilt deren Test-Ergebnis als sehr sicher. Die Hersteller verfügen über die ISO-Zertifikate. Somit profitieren die Verwender der Schnelltests von einer Genauigkeit, die bei 99 Prozent liegt.

Die Amphetamine-Schnelltests beinhalten mindestens zehn Teststreifen. Bei einer trockenen Lagerung halten sich diese bis zu 18 Monaten. Aus hygienischen Gründen erhalten die Käufer jeden Schnelltest steril eingeschweißt. Die Toleranzgrenze der Produkte liegt bei 300 Nanogramm pro Milliliter. Das heißt, dass der Teststreifen erst bei dieser Menge an Amphetamin-Rückständen eine Verfärbung aufweist. In der Fachsprache nennt sich diese Toleranzgrenze Cut-off.

 

Die Zusammenfassung der Amphetamine Schnelltests

Bei den Schnelltests, die Amphetamine im Urin nachweisen, handelt es sich um Tauchtests. Die Teststreifen reagieren hierbei auf synthetische Drogen wie Speed oder Ecstasy. Nach der Einnahme der Rauschmittel baut der Körper deren Rückstände innerhalb von drei Tagen ab. Daher profitieren Verbraucher bei den Schnelltests von dem zeitnahen Nachweis. Innerhalb von zehn Minuten erhalten sie ein aussagekräftiges Ergebnis. Die qualitativ hochwertigen Produkte gewährleisten zudem ein sicheres Resultat.