Sauerstofftransport im Blut

Wie transportiert das Blut den lebenswichtigen Sauerstoff durch den Körper?

Das Blut gehört zu den lebensnotwendigen Bestandteilen des menschlichen Körpers. Es bringt über den Blut-Transport Sauerstoff und weitere wichtige Nährstoffe in die Zellen und gewährleistet damit die Funktion der Organe.

Das Blutsystem und der Sauerstoff

© JumalaSika ltd – Fotolia.com

Das Transport-System des Blutes umfasst folgende Bereiche:

Mit jedem Atemzug dringt rund ein halber Liter Sauerstoff über die Nase und den Mund bis in die Lungenflügel. Dort befinden sich die Bronchien, die in zahlreiche kleine Verästelungen münden. Am Ende der sogenannten Bronchiolen sitzen die Lungenbläschen. Ein Netz aus Blutgefäßen umgibt die kugelförmigen Zellen. Die Sauerstoff-Teilchen durchdringen die Wände der Lungenbläschen und gelangen somit in die Blutbahn.

  • Bindung des Sauerstoffs an die roten Blutkörperchen,
  • Transport von Sauerstoff in die Zellen,
  • Rücktransport des überschüssigen Sauerstoffes,
  • Herstellen eines Ausgleich-Zustandes.

 

Ablauf des Sauerstoff-Transportes

In den Blutgefäßen bindet sich der Sauerstoff an die roten Blutkörperchen. Letztere nehmen den Blut-Transport auf. Der Sauerstoff gelangt auf diese Weise von den Blutgefäßen in die linke Herzkammer. Von dort erfolgt die Weiterleitung über die Arterien und Blutkapillare in sämtliche Zellen des Körpers. Je nach Bedarf variiert die Menge des abgegebenen Sauerstoffes.

Sauerstoff-Teilchen streben danach, gleichmäßig im menschlichen Körper verstreut zu sein. Da die Lungenbläschen über mehr Sauerstoff als das Blut verfügen, wandern die Teilchen automatisch von den Lungenbläschen in das Blut. Auf diese Weise stellen sie einen Ausgleichs-Zustand her. Als Nebenprodukt der Zellatmung entsteht Kohlendioxid. Dieses diffundiert aus der Zelle in die Gewebeflüssigkeit. Über das Blut gelangt es zurück zur Lunge. Anschließend scheidet das Kohlendioxid über die Atmung aus dem Körper.

 

Blut-Transport von Sauerstoff in die Körperzellen

Die menschlichen Zellen verbrauchen während ihrer Aktivität Sauerstoff. Folglich verfügt das Gewebe über eine geringe Sättigung. Um eine Unterversorgung zu vermeiden, geben die gebundenen roten Blutkörperchen den Sauerstoff ab. Das Molekül wandert durch die Blutkapillar-Wand und dringt in die Gewebe-Flüssigkeit ein. Die Zellen verwerten den Sauerstoff im Rahmen der Zellatmung.

Je nach Körper-Zustand variiert die Sauerstoff-Menge, die über das Blut in die Zellen gelangt. Bei einer Anstrengung erhöht sich der Blutdruck, woraufhin mehr Blut über den arteriellen Strom in das Gewebe fließt. Folglich dringt mehr Sauerstoff über den Blut-Transport in den Körper. Im Gegensatz hierzu benötigt der Mensch während des Ruhezustandes geringere Mengen. Das Blut gibt in diesem Fall weniger Sauerstoff an die Zellen ab. Die restliche Menge gelangt über den venösen Blutstrom zurück zur Lunge.

Die roten Blutkörperchen sind in der Lage, eine bestimmte Menge an Sauerstoff zu binden. Der Sättigungsgrad des Blutes gibt Auskunft darüber, wie viel des Gases über den arteriellen Blutstrom in die Gefäße des Körpers fließt. Je nach Körperregion weist das Blut einen unterschiedlichen Sauerstoff-Gehalt auf. Nicht benötigte Mengen fließen über den Rücktransport in die Lungen-Schlagader. Dort trifft das venöse Blut verschiedener Körperbereiche aufeinander. Es trägt die Bezeichnung „gemischt-venöses Blut“.

 

Sauerstoff-Transport ‒ eine lebensnotwendige Funktion des Blutes

Der menschliche Organismus besitzt keine Sauerstoff-Vorräte. Bricht die Zufuhr des essenziellen Gases über die Atemwege ab, verbraucht der Körper die vorhandene Menge innerhalb weniger Minuten. Neben der Atmung spielt der Blut-Transport von Sauerstoff beim Menschen eine wesentliche Rolle. Ein mangelhafter Transport führt zu Organschäden und Organversagen.

Zusammenfassung:

Durch die Transport-Funktion des Blutes findet ein Gas-Austausch in den Lungenbläschen und in den Zellkörpern statt. Während der Sauerstoff in die Zellen gelangt und deren Funktion gewährleistet, wandert das Nebenprodukt Kohlendioxid zurück zur Lunge. Der Austausch findet in den Lungenbläschen statt.

Das Blut erfüllt eine Transport-Funktion, indem es Sauerstoff von der Lunge in die Zellen des Körpers bringt. Der Blut-Transport von Sauerstoff verhindert eine Unterversorgung und ein Absterben der Organe.

 

 

weiterführende Informationen zum Sauerstofftransportsystem im menschlichen Körper:

http://www.rudolf-deiml.homepage.t-online.de/Kapitel01.html

© JumalaSika ltd – Fotolia.com

Autorenprofil

Anna Nilsson, Medizinredakteurin

Anna Nilsson, Journalistin und Medizinredakteurin seit 2001 mitwirkende Autorin im Gesundheitsmagazin www.grossesblutbild.de


Bewerten Sie jetzt den Artikel:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 rating, 2 votes)
Loading...

Redaktions Tipp: